Seit Jahrzehnten hat sich „Mühlenprofessor“ Otto Schöffl den Mühlen verschrieben. Wie auch seine Frau Elisabeth Schöffl-Pöll publiziert er regelmäßig Bücher. Mit seinem neuesten Werk „Mühlen – Eine kleine Kulturgeschichte“ hat er sich an die Kreativwerkstatt der HLW Hollabunn gewandt. In diesem Vertiefungsbereich hat sich deshalb die Mediengruppe der 5BHLW des Themas angenommen und das Manuskript so gestaltet, dass auch junge Menschen Interesse am Thema „Mühlen“ teilhaben können.

Nun spannt das von den Jugendlichen professionell gelayoutete Buch den Bogen von Getreide, Mehl und Brot über Mühlentechnik, die Rolle der Frau in den Mühlen, Mühlen im Weinviertel und international sowie dem Thema Religion bis hin zur Mühle in Kunst und Kultur.

Am 14. November 2019 präsentierten die Schülerinnen gemeinsam mit Kreativlehrer Werner Prokop und Direktor Leopold Mayer sowie dem Autor Otto Schöffl das druckfrische Buch in der Landesbibliothek in St. Pölten. Während der Präsentation, der auch Landtagsabgeordneter Richard Hogl und Hollabrunns Kulturstadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly beiwohnten, zeigte die 3C der HLW unter der Leitung von Veronika Hörmann eine musikalische Performance mit Gesang und Percussion zum Thema „Mühlen“. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Weinverkostung vom Weingut Himmelbauer.
Das geförderte Buch ist kostenlos bei Otto Schöffl erhältlich.

Das Gruppenfoto zeigt v.l.n.r.: Sandra Tüchler (Layout), Bibliotheksdirektor Hans-Joachim Alscher, Vanessa Anzböck (Layout), Landtagsabgeordneter Richard Hogl, Kulturstadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly, Anika Mokesch (Layout), Autor Otto Schöffl, HLW-Direktor Leopold Mayer, Romana Gehringer (Layout), Stefanie Kargl (Layout), Kreativlehrer Werner Prokop und Elisabeth Schöffl-Pöll (Foto: privat)

Mag. Werner Prokop