Jährlich werden herausragende Projekte, die sich den Umweltschutz zum Ziel gemacht haben, in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Die HLW Hollabrunn hat mit ihrem Vermittlungsprogramm „Dein Dreck geht mich an“ am Energy Globe Award NÖ 2020 teilgenommen und in der Kategorie „Jugend“ gewonnen.

Gemeinsam mit der Abfallentsorgungsfirma Brantner (Krems an der Donau) startete die Kreativwerkstatt der HLW Hollabrunn im Frühjahr 2019 ein Projekt, um mit künstlerischen Akzenten das Thema „Müll“ öffentlich bewusst zu machen. In Fotoworkshops und Meetings wurden Strategien entworfen, die Problematik des Weggeworfenen sichtbarer zu machen, damit wir alle noch vor dem Wegschmeißen nachhaltiger handeln.

Im Schulprojekt mit den beiden ProjektkoordinatorInnen Mag. Werner Prokop und Mag. Nicole Guttenbrunner gewannen die SchülerInnen an den Brantner-Standorten Einblick in die Abfallwirtschaft und fertigten künstlerisch hochwertige Fotos an. In der Kreativwerkstatt der HLW komponierten sie die Bilder mit selbst geschriebenen „Müll“-Texten und Skulpturen zu einer Fotoausstellung, die in einen Abfallcontainer von Brantner eingebaut wurde. Am 3. Juni 2019 wurde dieser im Rahmen einer Performance am Südtirolerplatz in Krems eröffnet und ging dann auf Wanderschaft durch Niederösterreich, um auf die Müllproblematik im Land aufmerksam zu machen.

In weiteren Schritten möchte die HLW gemeinsam mit Brantner Kurzvideos zur Mülltrennung drehen, die als Vermittlungsprogramm in Schulen und bei den Kunden von Brantner gezeigt werden können.

Der Sieg in der Kategorie „Jugend“ beim Energy Globe Award NÖ bestärkt die HLW Hollabrunn als Umweltschule in ihrer intensiven Auseinandersetzung mit nachhaltigem Lebensstil und der Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks im Alltag!  How deep is your footprint?

N. Guttenbrunner

Google Photo
Google Photo
Google Photo