Das Burschenteam startete mit einem 18-Mann Kader, weshalb in jedem Spiel zur Halbzeit sieben Feldspieler gewechselt wurden um allen gleiche Einsatzzeiten zu geben. Gegen die Vizelandesmeister der HAK starteten wir mit guten Chancen. Am Ende trennten wir uns aber auch dank einer tollen Parade von Goalie Oliver Schinagl mit einem gerechten torlosen Remis. Im Duell mit dem BG nahm sich nach ca. 10min Marco Koch ein Herz und brachte unsere Farben mit einem satten Schuss aus ca. 20m in Front. Nachdem Pascal Melchiort eine der weiteren Möglichkeiten trocken verwertete, stand Tobias Böhm bei einem Stanglpass goldrichtig und sicherte den 3:1 Sieg. Im letzten Match gegen die HTL genügte uns ein Remis zum Turniersieg. Zwei schnelle Tore brachten uns aber sofort in Rückstand, den wir in weiterer Folge nicht mehr ausgleichen konnten. Nach guten Spielen in einem stets fairen Turnier mussten wir uns damit schließlich mit dem dritten Platz begnügen.

Kader: Edi Spahic, Enis Saini, Mostafa Wahedi, Deniz Karadas, Vincent Heffele, Clemens Strauß, Stefan Maurer, Tobias Böhm, Marco Koch, Nicolas Labschütz, Dominik Rumler, Sebastian Graf, Lorenz Lisy, Pascal Melchiort, Florian Ernst, Niclas Pidner

Betreuer: Mag. Rudolf Sperber

 

Wie aus der Pistole geschossen startete das neu formierte Mädchenteam rund um die beiden Routiniers Lena Steiner und Dominique Meissl ins erste Spiel gegen die HAK. Steiner selbst war es auch, die nach wenigen Minuten, nach herrlichem Solo das 1:0 erzielte. In der Defensive stand man gut und ließ dem Gegner wenig Raum, in der Offensive erspielte man sich einige Chancen. Zwei davon nutzte abermals Steiner und fixierte damit den 3:0 Sieg für unser Team. Gleich im Anschluss ging es gegen das Mädchenteam des BG, gegen das man sich anfangs etwas schwertat. Nachdem Torhüterin Daniela Bruckner einen Elfmeter der Gegnerinnen parierte, war es Jasmin Frithum, die nach einem Stangelpass zur Stelle war und uns mit 1:0 in Front brachte. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau, kassierten wir kurze Zeit später den Ausgleich. Beim darauffolgenden Anstoß nahm sich Steiner ein Herz und zog aus der Distanz ab – 2:1. Dies war gleichzeitig der Endstand. Auch im letzten Spiel gegen die HTL ließ man nichts anbrennen und gewann souverän mit 2:0, abermals durch Treffer von Steiner. Somit konnten wir alle Spiele gewinnen und durften uns über den Turniersieg freuen.

Kader: Selin Stöcklmayer, Natalie Spitaler, Lea Glavas, Jasmin Frithum, Tanzila Elmurzaeva, Maria Gruber, Katharina Spitaler, Jelena Odrkic, Daniela Bruckner, Kathrin Grünauer, Lena Steiner, Dominique Meissl

Betreuerin: Bettina Neuhold

R. Sperber

https://photos.app.goo.gl/JVrKahyrBTsA6YsW9

Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo