Aus einem Haufen Bretter ein Floß bauen, trockenen Fußes einen Bach queren, beim Blindwalk auf Sinnesreise gehen und die Umwelt schmecken, riechen, hören und spüren – Das und noch viel mehr erlebte die 1. Fachschulklasse der HLW Hollabrunn im Rahmen ihrer Kennenlerntage im Juni 2017.

Beim Balanceakt auf schwankenden Seilen, beim Durchqueren eines sinnbildlichen Spinnennetzes oder beim rollenspielhaften Retten der auf einer Insel gestrandeten Mannschaft namens 1AFW wurde die Klasse zum Team. Kreativität, Geschick und Teamgeist waren bei den Aufgaben gefragt und Spaß und Action bei unserem abenteuerlustigen Programm an der Tagesordnung. Begleitet wurden die SchülerInnen von ihrer Klassenvorständin Mag. Barbara Hüller und ihrer Geographielehrenden Mag. Alexandra Fiedler.

Die soziale Kompetenz der SchülerInnen wurde mit erlebnispädagogischen Aktivitäten nachhaltig erweitert und handlungsorientiertes Lernen wurde inmitten der Seefeld-Kadolzer Natur möglich gemacht. Durch das Zusammenspiel von Aktion und Reflexion übernahmen die SchülerInnen Verantwortung für Ihre KlassenkameradInnen, das Selbwertgefühl der Lernenden wurde gestärkt, Eigeninitiative unterstützt und gefördert und die Team- und Kommunikationsfähigkeit der Klasse erweitert. Gemeinsam wurden beim „Steckerlbrotgrillen“ am abendlichen Lagerfeuer Möglichkeiten der Konfliktbewältigung besprochen und die Beziehungsfähigkeit der Jugendlichen somit fortwährend gestärkt.
Unser erstes Fazit: Rede, damit ich dich sehe. (Sokrates)

Unser zweites Fazit: Man sieht nur mit dem Herzen gut.
(Antoine de Saint-Exupéry)