Am 18. Juni 2018 schlüpften die Schüler/innen der 4AHLW in die Rolle eines/r Mitarbeiter/in einer Lebensmitteluntersuchungsanstalt. Nach einer kurzen Einführung in die Gentechnik und der Erklärung des Laborarbeitsplatzes filterten die Schüler/innen die DNA aus diversen Lebensmitteln wie zum Beispiel getrocknetem Speck oder Keksen. Dafür mussten sie die DNA isolieren, anschließend vermehren und sichtbar machen. Nach 4,5 Stunden konzentriertem Arbeiten im Labor machten wir uns erschöpft, aber mit einigem Wissen reicher, auf die Heimreise.

Katharina Eckl, Andrea Baumgartner

IMG-20180618-WA0009.jpg IMG-20180618-WA0012.jpg IMG-20180618-WA0005.jpg IMG-20180618-WA0006.jpg IMG-20180618-WA0014.jpg